Wusstest du schon, dass du bei deinem Tacker entscheiden kannst, ob die Klammer nach innen oder außen geht?

Bei den meisten Heftgeräten siehst du unten eine silberne Metallplatte, die zwei verschiedene Einkerbungen hat. Detailbild TackerDie eine Einkerbung ist näher aneinander, bei der anderen ist ein kleiner Schlitz dazwischen. Wenn du die nimmst, bei der die Schlitze aneinander sind, biegt sich die Heftklammer nach innen. Das ist dann die so genannte geschlossene Heftung.
Wenn du nun von unten gegen deinen Tacker drückst, kann du die Scheibe um 180 Grad drehen und die Tackernadel wird hier durch die zwei Schlitze, die einen Spalt dazwischen haben, nach außen gedrückt. Diese offene Heftung lässt sich wieder leichter lösen, um die Blätter wieder zu trennen.

Heftvarianten offene und geschlossene Heftung

Tackerplatte anheben Tackerplatte drehen


Wie bekomme ich meine getackerten Blätter wieder auseinander ohne die Blätter zu zerreißen?

Bestimmt ist es dir auch schon einmal passiert: Du hast deine Blätter schnell mit einem Heftgerät zusammen getackert und dann merkst du, dass ein Blatt in der Mitte fehlt. Und wie macht man das jetzt wieder auf? Schnell auseinanderreißen sieht meist sehr unschön aus und die Blätter haben Löcher. Doch es gibt eine einfachere Lösung, einen Enthefter oder auch Klammeraffe genannt. Dieser Klammerentferner sieht aus wie eine kleine Zange. Du setzt die Zähne an die umgebogenen Enden, drückst zusammen und löst so die Heftung. Die Blätter haben lediglich das Einstichloch und der Rest bleibt heil.

Entheften einer Tackernadel