Herbstliche Fensterdeko mit Kindern basteln

DracheDer Herbst ist da, die Tage werden immer kürzer und das Wetter trüber. Warum bastelst du also nicht schöne, bunte Fensterdeko mit deinem Kind, um etwas Farbe in den Alltag zu bringen. Wir zeigen dir in unserem Beitrag ein paar Anregungen zum Nachmachen.

Außerdem haben wir eine Bastelvorlage für dich vorbereitet. Diese kannst du in der gewünschten Größe ausdrucken. Dafür musst du einfach bei deinen Druckereinstellungen die Papiergröße auswählen (in unserem Beispiel haben wir die Vorlage auf ein A4 Blatt ausgedruckt).

Tipp: Verwende beim Ausdrucken ein festeres Papier (höhere Grammzahl, z.B. 160g/qm). Dadurch kannst du die Schablone besser nutzen und sie kann auch wieder verwendet werden. Du hast die Möglichkeit die Schablone entweder mit dem Cutter auszuschneiden. Dann hast du ein Blatt, das du auf farbigen Karton legen und die Formen abzeichnen kannst. Der Vorteil dabei ist, dass dir keine Teile verloren gehen. Das Ausschneiden mit dem Cutter solltest du übernehmen (Verletzungsgefahr für dein Kind!).

Eule

Oder aber du schneidest die Schablone mit der Schere aus. Das kann dein Kind auch selbst mit einer Bastelschere machen. Auch hier legst ihr dann die einzelnen Formen auf farbigen Karton, zeichnest die Konturen nach und schneidest diese dann aus. Am Ende noch alles mit Klebestift zusammen kleben und fertig ist eure Fenster-Dekoration für den Herbst.

Um die Bastelvorlage auszudrucken, klicke hier...

Igel

Tonzeichenkarton A4 (Uhlig; 0750)
Tonzeichenkarton A4 (Uhlig; 0750)
Preis im paper friends shop: EUR 1,99
Zum ebay-Shop...


Klebestift 10g (Milan; 460)
Klebestift 10g (Milan; 460)
Preis im paper friends shop: EUR 1,10
Zum ebay-Shop...
Klebestift 20g (Milan; 465)
Klebestift 20g (Milan; 465)
Preis im paper friends shop: EUR 1,05
Zum ebay-Shop...
Klebestift 40g (Milan; 470)
Klebestift 40g (Milan; 470)
Preis im paper friends shop: EUR 1,10
Zum ebay-Shop...
Klebestift „ECO“ 10 g (Kores; K13102)
Klebestift „ECO“ 10 g (Kores; K13102)
Preis im paper friends shop: EUR 1,00
Zum ebay-Shop...

« Zurück1234

Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".

Wohin geht mein Geld?

Einzelausgaben im Haushaltsbuch

Die meisten von uns kennen das: Am Ende des Monats wartet man sehnsüchtig auf das nächste Gehalt, weil das Konto geplündert ist. Ratlos stellen sich viele immer wieder dieselbe Frage: „Wofür habe ich mein Geld eigentlich ausgegeben?!“

Oft kommen zu den normalen Lebenshaltungskosten ungeplante Kosten wie z. B. Reparaturen, ungewollte Neuanschaffungen, weil die Waschmaschine plötzlich den Geist aufgegeben hat oder man hat sich schlicht und einfach bei den Ausgaben verkalkuliert.

Damit du vor solchen bösen Überraschungen besser gewappnet bist, ist es am besten, du führst über diese Dinge Buch. Zum einen erhältst du damit eine Übersicht, welche regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben du hast und zum anderen kannst du die einzelnen Kostenblöcke, wie z. B. Lebensmittel oder Tanken besser einschätzen und somit im nächsten Monat das Budget besser einteilen.

Kostenarten im Haushaltsbuch

Zunächst solltest du die fixen Ausgaben, die jeden Monat gleich sind, wie z. B. Miete, Telefon, Versicherungen etc. von den fixen Einnahmen, wie z. B. deinem Gehalt abziehen. Für das verbleibende Budget solltest du dir eine Liste aufstellen, in der die geschätzten Kosten für Lebensmittel, Kraftstoff etc. aufgeführt sind. Nachdem du das gemacht hast, rechnest du den Betrag aus, der noch zur freien Verfügung bleibt.

Um zu sehen, ob du mit deiner Prognose richtig lagst, notierst du dir alle Ausgaben, die im Monat anfallen. Dafür kannst du die Kassenzettel oder Rechnungen aufbewahren. Am Monatsende erstellst du eine neue Liste und zwar mit den tatsächlichen Ausgaben, die du dann mit der ersten Liste vergleichen kannst. Dadurch erfährst du, wo dein Geld geblieben ist und ob deine Selbsteinschätzung wirklich so gut ist, wie du dachtest.

Doch mit einer einmaligen Erfassung deiner Einnahmen und Ausgaben ist es meist nicht getan, da ja die Kosten in der Regel schwanken. Daher ist eine regelmäßige Erfassung sinnvoll. Damit du nicht jedes Mal aufs Neue eine Liste erstellen musst, möchten wir dir hier eine praktische Lösung vorstellen:

Das Haushaltsbuch

Mit einem Haushaltsbuch kannst du alle Einnahmen und Ausgaben Tag für Tag festhalten und auswerten. Beispielsweise der RNK Verlag bietet ein Haushaltsbuch in der Größe B5 an, in dem du auch verschiedene Kategorien, wie z. B. Wohnen, Ernährung, Fahrtkosten, Kosmetik etc. eintragen kannst. Außerdem ist auch eine Spalte vorhanden, in der du dir sogar die Zahlungsart, also z. B. Bar oder EC-Karte vermerken kannst. Damit kannst du dir also nicht nur eine Übersicht darüber machen, für was du das Geld ausgegeben hast, sondern auch wie du es ausgegeben hast. Zu guter Letzt rechnest du alles zusammen und erhältst die Summe, die du an dem entsprechenden Tag oder Monat ausgegeben hast.

Übersicht Haushaltbuch

Zunächst wird in diesem Buch erklärt, wie du einen Haushaltsplan erstellen kannst. Darin erfasst du alle einmaligen und wiederkehrenden Einnahmen und Ausgaben, die dir beim Anlegen des Haushaltsplanes bekannt sind, z. B. Gehalt und Miete. Der zweite Schritt liegt darin, jede Einnahme- und Ausgabeart mit einem „Termin“ zu versehen, d. h. beim Gehalt z. B. „28. des Monats“ und bei der Miete „1. des Monats“.

Neben den monatlich wiederkehrenden Einnahmen und Ausgaben kannst du natürlich auch Einnahmen eintragen, die meist nur einmal im Jahr vorkommen wie z. B. Urlaubsgeld, indem du bei „Termin“ einfach nur den Zeitpunkt angibst, an dem du das Geld erhältst, z. B. „1. Juni“. Dies funktioniert natürlich auch bei den Ausgaben, wie z. B. Kfz-Versicherungen, da diese entweder viertel-, halb- oder ganzjährig fällig sind.

 

Sobald du alle „festen“ Einnahmen und Ausgaben erfasst hast, rechnest du dir die Summe aus und notierst dir diese in der letzten Zeile.

Nach und nach, wenn du den ersten „tatsächlichen“ Monat erfasst hast und du deine tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben erfasst hast, vergleichst du beide Summen. Im Idealfall hast du alles genau kalkuliert und liegst im Plusbereich oder hast mindestens eine Null als Ergebnis. Liegt dein Ergebnis jedoch im Minusbereich solltest du in jedem Falls alle deine täglichen Einnahmen und Ausgaben erfassen um dir einen Überblick darüber verschaffen zu können, ob diese Ausgaben wirklich notwendig waren und um herausfinden zu können, ob es wirklich an dein Kaufverhalten liegt oder ob es doch einfach nur ein schlechter Monat mit ungeplanten, notwendigen Ausgaben war.

Dieses und andere Haushaltsbücher findest du im paper friends shop. Bitte klicke hier...


Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".

Eine „last-minute-Schultüte“ selber rollen

Um eine Schultüte selbst zu rollen, brauchst du einen Bogen Tonpapier (50x70cm), einen 50 cm langen Faden, einen Bleistift, eine Schere und Kleber. All diese Materialien erhältst du bei deinem paper friends Partner.

Binde den Bleistift an den Faden und halte den Faden mit dem Daumen am linken unteren Ende des Kartons fest. Ziehe den Faden mit dem Bleistift straff nach oben und zeichne ab der oberen linke Ecke einen Viertelkreis. Diesen Kreisbogen schneidest du ab, rollst die Tüte und klebst sie fest. Anschließend beklebst und verzierst du die Tüte.

So funktioniert das ganze Schritt für Schritt:

Zunächst wird das Band an den Stift geknotet.

Band an Stift

Da der verwendete Karton die Maße 50 x 70 cm hat, kannst du den Faden einfach an der kürzeren Seite abmessen.

Faden am Karton abmessen

Den Faden musst du nun noch nach 50 cm abschneiden. Achtung: Lasse den Faden ein Stück länger, das du ihn noch gut festhalten kannst.

Mit der Schere den Faden abschneidenDer Faden wird jetzt unten an der Spitze des Blattes angelegt. Das Blatt liegt leicht schräg vor dir.

Faden unten an der Spitze anlegen

Mit der einen Hand hältst du den Faden am unteren Ende fest. Mit der anderen Seite, an der der Stift befestigt ist, machst du nun - ähnlich wie bei einem Zirkel - einen Bogen auf das Papier.

Den Bogen führst du bis zum Ende aus.

Bogenende

Nun schneidest du den angezeichneten Teil aus.

Ausschneiden

Ein kleiner Teil des Kartons ist oben nicht rund. Auf dieser Seite beginnst du die Schultüe zu wickeln.

Gerader Teil wird gezeigt

Um die Schultüte zu rollen, nimmst du also den Teil mit der geraden Seite am oberen Rand zuerst und wickelst diesen nach innen.

wickeln

Am Ende musst du die Schultüte nur noch zusammenkleben und fertig ist der Rohling.

Fertiger Schultütenrohling

Beim Verzieren sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wenn du ganz wenig Zeit hast, kannst du auch einfach nur ein paar Sticker aufkleben und den Namen des Kindes drauf schreiben. Fertig ist die "last-minute-Schultüte".

fertige Schultüte

Stressfrei mit Kindern in den Urlaub fahren

Der große Sommerurlaub steht kurz bevor. Das Urlaubsdomizil ist schon lange gebucht. Die Koffer sind bereits halb gepackt. Kurz vor der Abreise beginnen die Überlegungen: „Wie beschäftige ich mein Kind, während der Fahrt und vor allem auch im Urlaub?“ Denn es kann immer mal einen schlechten Tag geben, an dem man draußen nichts unternehmen kann. Doch auch diese Tage sollen keine verlorenen Urlaubstage sein. Auch einen regnerischen Tag kannst du für deine Familie erlebnisreich gestalten.

Packliste schreiben

Vor dem Packen solltest du zunächst einmal eine Packliste schreiben. Zum Einen, damit du während der Vorbereitung nichts vergisst und zum Anderen als Kontrolle, ob du dann alles Nötige auch eingepackt hast. Denke daran: Auch ein Kuscheltier darf im Reisegepäck nicht fehlen!

Wenn es ans Meer geht, gehören natürlich auch Sandspielsachen dazu. Schippe und Förmchen gehören zur Grundausstattung eines Strandurlaubs mit Kindern.

Auf jeden Fall solltest du auch Malsachen mitnehmen. Mit Stiften, Papier und einigen Malbüchern  können sich die Kids auch im Restaurant oder der Bar beschäftigen.

Sorge für ausreichend Nachschub für deine Leseratten, denn am Urlaubsort ist es vielleicht nicht möglich passende Bücher zu finden.

Erinnerungsbuch besorgen

Schenke deinen Kindern doch bereits vor dem Urlaub ein Tagebuch. So könnt Ihr ein schönes Abendritual gestalten, indem ihr euch alle abends zusammensetzt und jeder in seinem Buch festhalten kann, was ihr am Tag gesehen und erlebt habt. Hier könnt ihr auch Tickets einkleben und andere Sachen, die ihr gesammelt habt. Übrigens: Schöne Tagebücher findest du auch im paper friends shop. Klicke bitte hier...

Tagebucheintrag

Auf der Fahrt

Wer kennt das nicht? Man ist erst seit wenigen Stunden unterwegs und schon beginnt die Fragerei der Kinder: „Wie lange dauert es noch?“ „Ich muss Pippi!“ „Ich hab Hunger!“ „Sind wir bald da?“ um nur einige aufzuführen.

Damit die Kinder abgelenkt sind, und die Zeit für Sie schneller vergeht, haben wir ein paar Tipps für dich, wie du die Kids während der Fahrt beschäftigst.

Die Autofahrt ist eine super Zeit für kleine Spiele!

Zum Beispiel: „Kennzeichen raten“:
Dabei sollen die Kinder erraten, um welchen Ort oder Landkreis es sich handelt. Nicht identifizierte Orte oder Landkreise können auch aufgeschrieben werden, um sie dann später nachzuforschen. Natürlich kann man aus dem restlichen Kennzeichen auch Ideen sammeln, wie der Fahrer möglicherweise heißen kann oder an welchem Tag oder in welchem Jahr er geboren ist. Für dieses Spiel ist es ganz praktisch, wenn du einen kleinen Notizblock und Stifte mit dabei hast.

„Autos zählen“:
Hierfür kannst du schon zu Hause eine Liste anfertigen, auf der du Autofarben notierst. Daraus kannst du eine Strichliste machen, die deine Kinder beim Autofahren führen können (Tipp: Klemme am besten das Blatt oder den Block auf ein Klemmbrett damit man einen festen Untergrund zum Schreiben hat und nicht die Sitze angemalt werden). Vorher kannst jeder einen Tippabgeben, wie viele Autos in welcher Farbe unterwegs sind. Das Ergebnis und der Gewinner stellen sich am Ende der Fahrt heraus.

 

Ansicht Stadt Land Fluss Spiel

Auch „Stadt, Land, Fluss“ ist ein schöner Zeitvertreib, sowohl im Auto als auch im Urlaub. Vorallem ist es ein Spiel, dass Klein und Groß Spaß macht und noch dazu das Gedächtnis anregt. Natürlich kannst du auch die Kategorien abändern. Zum Beispiel Musiker, Technik, Farben, Schreibwaren und alles was dir dazu noch einfällt.

Spielregeln „Stadt, Land, Fluss“

Am Urlaubsort

Auf keinen Fall sollte im Urlaub ein Block und Stifte fehlen. Aus diesen zwei Utensilien ergeben sich für dein Kind zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten. Ob „Käsekästchen“

Spielregeln Käsekästchen

„Tick Tack Toe“ 

Spielregeln Tic-Tac-Toe

oder einfach nur ein Bild malen.

Spiele

Für die Abendstunden oder auch am Strand kannst du ein Mitbringspiel super verwenden. Es nimmt wenig Platz im Gepäck weg und ist eine gute Gelegenheit, gemeinsam Spaß zu haben. Hierfür eignen sich Spiele wie Skip-bo oder Uno, da sie einfach sind und Spaß machen. Schöne Kartenspiele findest du hier...

Wasserschlacht

An besonders heißen Tage freuen sich Kinder riesig über eine Wasserschlacht. Ideal dafür sind auch Wasserbomben. Einfach auffüllen und los geht’s. Natürlich kann man sich hier auch wieder verschiedene Spiele ausdenken. So zum Beispiel, dass das Gegenüber erstmal versuchen muss, die Wasserbomben zu fangen. Das wiederholt sich und derjenige, der es zuletzt geschafft hat, die Wasserbombe zu fangen, ohne sie platzen zu lassen, erhält einen Punkt.

Eine andere Möglichkeit ist, eine Schüssel aufzustellen, in die die Wasserbomben reingeworfen werden müssen. Jeder Treffer gibt einen Punkt.

Eine Abwandlung davon: Du stellst mehrere Schüsseln hintereinander, die je nach Schwierigkeitsgrad mit verschiedenen Punkten versehen werden. Je nachdem welche Schüssel man getroffen hat, werden diese Punkte gutsgeschrieben. Aber Achtung: Der Ballon muss bis zum Ende der Spielrunde in der Schüssel bleiben und darf nicht kaputt gehen.

Quartett

Auch ein Quartett ist ein klasse Spiel, das man prima mitnehmen kann. Es nimmt wenig Platz weg und es macht auch Spaß, einfach nur die Bilder anzuschauen. Eine große Auswahl an Quartetts findest du im paper friends shop.

Malen

Zu deiner eigenen Entspannung, aber auch um die Kinder zu beschäftigen, sind Malbücher super. Ein paar Buntstifte und schon kann es mit dem Ausmalen losgehen.

Muscheln sammeln

Wenn es ein Strandurlaub ist, solltest du mit deinen Kindern auf jeden Fall Muscheln sammeln. Zum einen ist es für dich und deine Kinder total entspannend, am Strand spazieren zu gehen und zum Anderen kannst du mit den Fundstücken viele Dinge verzieren oder tolle Sachen damit basteln. Zum Beispiel kannst du einen Keilrahmen mit Kleister bestreichen, im unteren Drittel Sand verteilen, Muscheln darauf kleben und die obere Hälfte des Bildes mit blauer Acrylfarbe bemalen. So hast du eine tolle Urlaubserinnerung.

Wieder zuhause

Doch auch der schönste Urlaub geht einmal vorbei. Bevor du wieder in den Arbeitsalltag gerissen wirst, kannst du mit deinen Kindern noch ein Fotoalbum gestalten. Es muss nicht immer das fertig gedruckte Album aus der Drogerie oder dem Internet sein. Warum gestaltest du nicht mal wieder eines selbst? Fotos einzukleben, per Hand reinzuschreiben und Verzierungen, wie Sticker, Washitapes oder Steinchen zu verwenden macht aus dem Album etwas ganz besonderes. Auch deine Freunde und Familie werden überrascht sein, wie schön es in der digitalen Welt mal wieder sein kann, ein komplett selbstgestaltetes Fotoalbum durchzublättern.

Fotoalbum nach dem Urlaub

 

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Urlaub und erholt euch gut =).


Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".

Die passenden Spiele und Tagebücher findest du hier:


« Zurück123

« Zurück1234

« Zurück12

Liebesgruß in XXL mit Post-its

Zaubere deiner/m Liebsten ein Lächeln auf die Lippen mit diesem ganz besonderen Liebesgruß. Suche dir dazu am besten ein Fenster aus, dass dein(e) Freund(in), wenn sie nach Hause kommt, als erstes sieht. Um das Motiv zu kleben, benötigst du handelsübliche Post-it-Blöcke oder andere Haftnotizen in einer schönen Farbe.

Diese findest du im Schreibwarenfachhandel oder im paper friends shop:


« Zurück1234