Kleberkunde und Test: UHU Booster

Der Uhu Booster ist eine Kombination aus der Klebekraft eines Universalklebers und der Schnelligkeit eines Sekundenklebers. Er ermöglicht ein extrem schnelles und starkes Kleben, quasi per Knopfdruck. Und dabei ist der Kleber nicht nur zum Verkleben sondern auch zum Versiegeln geeignet.

Somit ist er ein richtiger Reparatur-Klebstoff, welcher mittels der inbegriffenen LED Lampe in wenigen Sekunden ausgehärtet ist. Durch die Lampe und das damit verbundene schnelle Klebeergebnis ist eine Fixierung der Teile nach dem Kleben nicht mehr nötig. Der Kleber hat zudem gute Fülleigenschaften, sodass die zu klebenden Teile nicht einmal genau deckungsgleich sein müssen.

Der UHU Booster

Durch seine universellen Eigenschaften ist er bestens geeignet, um z.B.  eine Brille zu kleben, den Tassenhenkel wieder anzubringen, Griffe eines Kochtopfdeckels zu fixieren u.v.m. Da der Kleber unter anderem zum Versiegeln geeignet ist, können Isolierungen von Kabeln repariert werden (Achtung: Kabel darf nicht unter Strom stehen. Nur verwenden, wenn Außenummantelung leicht beschädigt ist).

Für welche Materialien ist der Kleber geeignet?

Der Kleber ist für viele Kunststoffe geeignet, Porzellan, Keramik, Glas, Metall, Holz, Gummi, u.v.m. Er ist nicht geeignet für PE, PP, PTFE.

 

Wie wird der Kleber benutzt?

  • Zunächst müssen die Klebeflächen gesäubert werden (trocken, staub- und fettfrei sein).
  • Dann wird der komplette Verschluss fest auf die Tube gedreht, sodass die Versiegelung der Tube geöffnet wird.
  • Zum Benutzen wird nur noch die obere Kappe abgedreht
  • Der Kleber wird auf einer Seite aufgetragen, sparsam, aber dennoch genügend. Nach dem Auftragen des Klebers werden die Teile ohne Druck aneinander gesetzt. Hierbei ist der Kleber noch leicht grün.
  • Wenn die Teile aneinander gesetzt wurden, beginnt jetzt der Einsatz der UV-Lampe. Die Lampe wird auf den Tisch gestellt, der Hebel nach unten geschoben, sodass die Lampe angeht. Nun werden die geklebten Stellen beleuchtet. Die Lampe wird ca. 5 Sek auf die Stelle gehalten. Der Abstand sollte kleiner als 5 cm sein. Eine eventuelle Wärmeentwicklung ist hierbei unbedenklich.
  • Nach der Anwendung wird die Spitze des Klebers gereinigt und die Tube wieder verschlossen.

Tipps zur Verwendung

Die Tube sollte kühl gelagert werden, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Die LED Lampe darf im angeschalteten Zustand nicht auf die Tube gehalten werden, damit der Kleber nicht eintrocknet.

Praxis-Test

kaputte Kugel

Diese zerbrochene Kugel wollen wir mit dem UHU Booster reparieren.

geklebte Kugel

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung seht Ihr in diesem Video:

Fazit

Der Kleber ist für schnelle und sehr haltbare Klebungen gut geeignet. Die LED-Lampe ist dabei mehr als ein Marketing-Gag, denn sie hilft dem Kleber dabei, sehr schnell auszuhärten. Die Klebestellen sind dadurch sofort belastbar. Der Einsatzbereich ist sehr vielfältig, da die verschiedensten Materialien geklebt oder versiegelt werden können.

Die Tatsache, dass der Reparatur-Klebstoff sogar lösungsmittelfrei ist, rundet den positiven Gesamteindruck ab.

Daher: Ein wichtiger Helfer für jeden Haushalt!


Für dich getestet: Kleberoller

Mein liebster Kleber ist der Kleberoller. In diesem Beitrag möchte ich seine Besonderheiten erläutern und darstellen, warum ich ihn so gerne nutze.

Grundsätzlich ist ein Kleberoller vor allem für die Arbeiten mit Papier, Karton oder Fotos geeignet. Doch auch bei Klebung auf Kunststoff, Glas, Kleidung, Styropor, Kork, Holz, Leder, Metall, Kunststoff hält der Kleber bedingt Stand. Der Kleberoller hat eine gleichmäßige Abgabe an Kleber und ist mit einem doppelseitig klebenden Band ausgestattet. Durch die drückende Rollbewegung über dem zu klebenden Teil wird der Klebestreifen aufgebracht. Damit lassen sich die Teile ohne Tropfen und Kleckern schnell verkleben.

Aber wozu genau nutze ich jetzt den Kleberoller?

Kleberoller beim Kleben

Den Kleberoller benutze ich häufig, wenn ich Collagen erstelle, im Scrapbookingbereich oder auch mal um Bilder einzukleben. Auch beim Gestalten eines Kalenders darf der Kleberoller bei mir nicht fehlen. Ein großer Vorteil von Kleberollern ist, dass man sowohl kurze Stücke, als auch lange oder ganz kurze Stiche des Klebers setzen kann, was vor allem bei großen Flächen praktisch ist. Hier reicht es oft, einfach an die Ecken kurze Klebestreifen zu setzen, anstatt die kompletten Seiten mit Kleber zu beschichten. Das ist vor allem beim Einkleben von Bildern ein großer Vorteil, da man hier einiges an Kleber einsparen kann. Viele Kleberoller verfügen zudem über eine flexible Spitze, so dass man mit dem Roller auch um die Ecke ziehen kann, ohne neu ansetzen zu müssen.

 

Unterschiede bei Kleberollern:

Auch bei Kleberollern gibt es Unterschiede. Zum einen gibt es permanente und non-permanente Roller. Permanent bedeutet, dass die geklebten Teile fest miteinander verbunden sind. Non-permanent bedeutet, dass die Klebung wieder gelöst werden kann, oft auch mehrmals wieder ablös- und anklebbar.

Nonpermanenter Kleberoller

Ein weiterer Unterschied von Kleberollern ist, dass es diese als Einweg-Lösung gibt oder zum wieder Befüllen.

Auswechseln der Kleberkassette an zwei Beispielen:

Permanenter Abroller beim Herausnehmen der Kassette.

Durch einfaches Herausziehen der Kassette, kann diese gewechselt werden.

Nachfüll Kassette für permanenten Kleber

Nachfüll Kassette.

Kleberoller von Tombow

Zunächst wird die Klappe vorne am Kleber geschlossen. Anschließend wird der weiße Hebel auf der Rückseite betätigt.

geöffneter Kleberoller

Die Klappe lässt sich nun einfach öffnen und die Kassette wird nach oben raus genommen.

Kleberoller mit Nachfüllkassette

Die neue Kassette wird einfach eingelegt und die Schritte in umgekehrer Reihenfolge vollzogen.

Fazit:

Ich nutze den Kleberoller so gerne, da er eine saubere und schnelle Alternative zu z.B. Klebestiften ist. Die Handhabung ist leicht. Ich nutze am liebsten einen Kleberoller zum Wiederbefüllen. Dies schont auch ein wenig die Umwelt. Der Kleberoller trocknet auch nicht so schnell aus. Es gibt keinen Deckel der nach der Anwendung unbedingt wieder aufgesetzt werden muss. Und er lässt sich in vielerlei Hinsicht anwenden.

Also mein absoluter Favorit, wenn es um das Kleben von Papier geht. Von welcher Marke oder ob permanent oder non-permanent muss jeder für sich entscheiden.



« Zurück1234

Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".

Ausbesserungsarbeiten an der Tapete: gewusst wie!

Wer in ein neues Heim zieht, hat meist auch ein altes, das er verlässt. Je nach Vertrag muss die Wohnung nach Auszug renoviert oder vielleicht auch nur Besenrein übergeben werden.

Manchmal sind auf die Schnelle noch kleinere Ausbesserungsarbeiten nötig. Insbesondere bei der  Tapete gibt es nach einiger Zeit hier und da doch mal Stellen, an der sie sich von der Wand löst. Das passiert gerne an den oberen oder unteren Kanten. Um diesen unschönen Zustand vor der Wohnungsübergabe kurzfristig zu beseitigen, nimmst du einen Klebestift und verteilst diesen auf der Wand.

Klebestift

Danach kannst du die Tapete leicht andrücken und die Stelle fällt nicht mehr ganz so sehr auf.

Tapete an der Wand festgeklebt

Noch ein weiterer Tipp:

Wenn du kleinere Fehler an der Wand ausbessern oder unschöne Löcher kaschieren willst, kannst du dies mit ein bisschen flüssigen Korrekturmittel machen. Aber Achtung: Die Schicht darf nicht zu dick sein und die Stelle nicht zu groß, sonst gibt es unschöne Ränder.

Auch über die geklebten Ränder bei der ausgebesserten Tapete kannst du noch ein wenig Farbe geben, damit man die Stelle weniger sieht.



« Zurück1234

Über Paul

Schon als Kind hat Paul gerne "Büro" gespielt. An der Begeisterung für alles rund um den Bürobedarf hat sich bis heute nichts geändert. Ob Nützliches für den Schreibtisch, ein neues Gadget oder ein schönes Schreibgerät - alles was neu oder hilfreich ist, probiert Paul gerne aus.

Wie schneide ich einen Kreis aus?

"Einfach mal einen Kreis ausschneiden". Leichter gesagt, als getan. Ok, erstmal einen Kreis vorzeichnen. Mh, wo ist denn jetzt schon wieder der Zirkel?! Mist, nicht zu finden. Also geht die Suche los nach einem runden Gegenstand, der genau den richtigen Durchmesser hat und mit dem dann der Kreis gezeichnet werden kann.

papier mit Glas, Bleistift und SchereIst diese Hürde genommen, dann noch schnell den Kreis ausschneiden. Aber auch das bedarf wieder einiger Übung. Gerade wenn der Kreis exakt rund sein soll. Mit der Schere handelt man sich dann doch das ein oder andere Mal eine Macke ein. Möchte man diese wieder ausbessern, wird der Kreis wieder kleiner. Es muss doch eine bessere und schnellere Lösung geben, wie man einen Kreis ausschneiden kann! Eine Möglichkeit, bei der man die Kreisdurchmesser variieren kann. Klar, dafür gibt es Zirkel. Doch das Problem mit dem Schneiden bleibt noch immer.

Blatt, Zirkel und Schere

Die Lösung: der Kreisschneider

Auf der Suche nach einer guten Lösung habe ich einen Kreisschneider entdeckt. Was ist das genau? Ein Kreisschneider ist, wie der Name schon sagt, ein Gerät womit du Kreise ausschneiden kannst. Im Prinzip eine Kombination zwischen Cutter und einem Zirkel.

Er hat eine Skala, auf der angegeben wird, wie groß der Kreis werden soll. Die Größe wird meist mittels eines Stellrades fixiert. An der Unterseite des Stellrades ist ein kleines Messer befestigt. Am Ende der Skala ist ein Kreis mit gummiertem Fuß, der einen verrutschsicheren Halt gewährleistet. Dieser ist das Zentrum des Kreisschneiders.

Um damit einen Kreis auszuschneiden, setzt du den Kreisschneider auf das Blatt. Der gummierten Teil kommt ins Zentrum deines Kreises. Damit hältst du den Kreisschneider fest. Die Skala am Kreisschneider ist um 360 Grad um den festen Teil beweglich. Du drehst die Skala um den Mittelpunkt und schneidest so den Kreis aus.

Eine riesige Arbeitserleichterung. Das Vorzeichnen des Kreises ist hinfällig. Der Kreis kann genau in der richtigen Größe ausgeschnitten werden und ist auch ganz sicher perfekt rund.

Kreisschneider mit ausgeschnittenem Kreis

Fazit:

Wenn man öfter mal Kreise ausschneidet, z.B. beim Basteln, dann ist ein Kreisschneider eine lohnenswerte Anschaffung.

Schwierig wird es, wenn man filigran arbeiten möchte, denn die Kreise können erst ab einer bestimmten Größe geschnitten werden. Sehr kleine Kreise sind so nicht möglich.


Kreis-Rollschneider Ecobra Rollschneider 770660
Kreis-Rollschneider Ecobra Rollschneider 770660
Preis im paper friends shop: EUR 19,69
Zum Shop...

Der 3-in-1 Block: Was ist das ?

Die meisten Schüler kennen das Problem: Sie brauchen einen Block in liniert für die sprachlichen Fächer. Einen weiteren Collegeblock in kariert für die Naturwissenschaften. Und in anderen Fächern braucht man dann auch noch Blanko-Blätter. Und das soll dann noch alles in eine Tasche passen. Oft fehlt dann doch mal der eine oder andere der Blöcke. Nicht so mit einem kombinierten Block. Bei diesen Seminarblöcken, z.B. denen der Power Collection hast linierte, karierte und blanko Blätter in einem Block. So kannst du nie wieder einen der Seminarblöcke vergessen und bist für alle Situationen gerüstet.

Block mit 3 Liniaturen

Blätter mit liniertem Papier:

linierte Seiten

Blätter mit Blanco-Papier:

Blankoseiten

Bild mit Karo-Papier:

karierte Seiten


« Zurück123