Einen Zeitplaner selbst gestalten (Teil 2)

Begriffe des Journalings

In meinem letzten Beitrag habe ich das Thema Journaling vorgestellt. Im zweiten Teil des Beitrages möchte ich dich mit einigen wichtigen Begriffen rund ums Journal vertraut machen.

Key

Am Anfang des Buches empfiehlt es sich, Keys festzuhalten. Hier denkst du dir Symbole oder Kürzel aus, die für eine Aufgabe, einen Termin, eine Idee oder sonstiges stehen. Im Buch selbst brauchst du dann nicht immer wieder die Begriffe zu schreiben  (z.B "Arzttermin"), sondern machst das Zeichen und schreibst dann einfach nur noch die Uhrzeit dazu. Der Key ist also dazu da, dass Journal schneller beschreiben zu können und dient als Gedächtnisstütze.

Key im Journal

Farbcode

Auch einen Farbcode kannst du für eine bessere Struktur nutzen. Rot zum Beispiel für dringend, grün für erledigt usw.

Farbcode

Index

Der Index dient dem schnelleren Auffinden. Hier werden die Seitenzahlen notiert. Zum Beispiel S.17-18 Monatsübersicht September. Deswegen ist es zu empfehlen, ein Buch mit Seitenzahlen zu verwenden, sonst musst die Zahlen selbst fortführen.

Future Log

Der Future Log in deinem Bullet Journal soll dir dabei helfen, Termine in der Zukunft festhalten zu können. Normalerweise führt man nämlich sein Journal kontinuierlich weiter und macht nicht am Anfang des Jahres alle Monate fertig. Um aber keine Termine zu vergessen oder gar auf Zettel schreiben zu müssen, die man dann eventuell verliert, empfiehlt es sich, am Anfang des Notizbuchs eine Jahresübersicht einzuzeichnen, in der für jeden Monat Platz gelassen wird, um sich Termine einzutragen. Diese können dann mit der Zeit, wenn die Wochenübersichten wachsen, in die Wochen- oder Monatsübersichten übertragen werden.

Future Log

Monthly

Beim Monthly zeichnest du dir den aktuellen Monat vor, um hier eine Übersicht zu haben, welche Termine du wann hast und nicht immer in den Wochen suchen zu müssen. Vielleicht gestaltest du deine Wochen auch immer nur eine Woche im Voraus, da nutzt dir die Monatsübersicht viel.

Monatsübersicht

Wochenübersichten

Die Wochenübersichten kannst du in vielen Verschiedenen Varianten aufbauen, ob auf einer Seite oder 2 Seiten. Du kannst natürlich auch statt Wochenübersichten auch Tagesansichten nehmen. Jeden Tag auf eine Seite zu schreiben, nennt man dann Dailys.

Wochenübersicht



« Zurück1234

Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".