Einladungskarten zum Kindergeburtstag selber machen

Die Geburtstagsfeier deines Kindes ist etwas ganz Besonderes. Kinder jeden Alters lieben es, diesen Tag mit Freunden zu verbringen. Möchtest du den Kleinen einen perfekten Tag mit Trubel, Spiel und Spaß organisieren, fängt die Vorbereitung bereits mit der Einladung an. Fertig gekaufte Einladungskarten passen oft nicht recht zum Motto der Party oder entsprechen nicht dem Geschmack des Geburtstagskindes.

Am schönsten ist es, die Einladungen selbst zu gestalten. Und das kannst du prima mit deinem Kind zusammen machen. Das steigert die Vorfreude um so mehr.

In diesem Beitrag habe ich ein paar Ideen für dich gesammelt.

Motive aus Fingerabdrücken erstellen

Karte Fingerabrücke Luftballon    Karte Fingerabdrücke Schmetterling

Dafür brauchst du ein Blatt Papier, Fingerfarbe oder Wasserfarbe und einen Stift.

Zuerst wird das Blatt auf die entsprechende Größe der Einladung gebracht. Danach kann dein Kind nach Lust und Laune mit Fingerabdrücken ein Kunstwerk schaffen. Zum Schluss nehmt ihr euch noch einen Stift und schreibt Einladung drauf. Auf die Rückseite kommen dann noch die Eckdaten. Wer feiert? Wann? Wo? Und fertig ist eure Einladungskarte.

Motive mit Wasserfarben malen passend zu einem KindergeburtstagsmottoEinladung Fußball gemalt

Utensilien: Wasserfarbe, weißes Papier, Pinsel, Unterlage

Dein Sohn möchte eine Fußballparty feiern oder deine Tochter eine Prinzessinnenparty? Passend zum Motto kann sich dein Kind austoben. Auf einem weißen Blatt kann ein Fußball entstehen, eine Krone oder was auch immer deinem Kind in den Sinn kommt.

Wasserfarbsprenkel und diese zur Schrift verlaufen lassenEinladung mit Farbtupfen geschrieben

Dafür brauchst du ein weißes Blatt, Wasserfarben, einen Pinsel, Wasser, eine alte Zahnbürste und etwas zum Unterlegen.

Mit viel Wasser nimmst du eine Farbe mit der Zahnbürste auf. Diese spritzt du auf das weiße Blatt. Dies machst du mit beliebig vielen Farben. Die Kleckse sollten gerade im mittleren Teil enger aneinander liegen. Wenn du damit fertig bist, sollten die Farbkleckse noch feucht sein. Jetzt nimmst du dir einen Pinsel und tauchst diesen nur in Wasser. Dann schreibst du mit dem Pinsel Einladung auf die Karte. Durch die Farbtropfen, die du zuvor auf dem Blatt verteilt hast, entsteht so ein schöner Farbverlauf bei dem Wort Einladung.

Eine Shakerkarte

Shakerkarte von vorne   Shakerkarte von hinten

Dafür brauchst du zwei Stück Karton, Folie, ein Messer (Schneideunterlage), Streudeko, Kleber, gegebenenfalls eine Vorlage für die Buchstaben.

Zunächst schneidest du den Karton. Du benötigst zwei Kartons in der gleichen Größe für eine Karte. Die Kartons können unterschiedliche Farben haben, das wertet die Karte auf. Zunächst wird der vordere Teil der Karte gestaltet. Hier habe ich mir eine Schrift am PC ausgesucht und das Wort Einladung geschrieben. Dieses Wort wird dann auf die Karte übertragen. Wenn das Wort übertragen ist, schneidest du die Buchstaben aus. Deswegen ist es auch gut, wenn die Kartons zwei verschiedene Farben haben, da so die Buchstaben in einer anderen Farbe vorne zu sehen sind. Anschließend schneidest du noch auf der Vorderseite ein Motiv aus (du kannst jede beliebige Form nehmen). Fertig ist unsere Vorderseite. Dann geht es an die Streudeko. Hier wird eine Folie so zurecht geschnitten, dass Sie hinter den ausgeschnittenen Teil passt. Dann wird die Folie mit der Streudeko gefüllt. Achtung nicht zu voll machen, sonst bewegen sich die einzelnen Teile nicht mehr richtig. Die Folie wird dann zugeklebt. Am besten nimmst du dafür Klebeband. Anschließend wird die Folie hinter dem Kreis auf der Rückseite angebracht. Zum Schluss wird der zweite Karton von hinten angeklebt. Nun kannst du noch den Namen deines Kindes auf die Vorderseite schreiben und auf der Rückseite den Einladungstext.

Und das Schönste an solchen Einladungen? Sie sind alle individuell mit Liebe gemacht. Und auch die Gestaltung macht einen riesen Spaß.

Alles, was du zum Basteln brauchst, findest du bei deinem paper friends Partner oder im Shop.