last-minute-Geschenk zum Muttertag: Herzstempeln

Nicht nur Weihnachten kommt immer wieder überraschend, auch der Muttertag am zweiten Sonntag im Mai erwischt den einen oder anderen eiskalt.
Aus der Tradition heraus basteln Kinder für diesen Tag ihrer Mutter ein kleines Geschenk als Zeichen der Dankbarkeit.
Doch was soll es diesmal werden? Eine selbst gebastelte Karte, etwas in Origamitechnik oder ein Gegenstand, den man das ganze Jahr nutzen kann, wie zum Beispiel eine Baumwolltasche?

Heute zeige ich allen, bei denen es schnell gehen muss, wie sie ganz einfach eine Karte mit einem Herzen gestalten können.

Was ihr dafür benötigt:

Einen Bleistift mit Radierer am Ende oder einen Frixxion-Stift, einen Karton für die Schablone, Farbe (je nach Untergrund Textilfarbe, Acryl oder ein Stempelkissen) zum anschließenden Stempeln und eine Karte nach Wahl (die Karte könnt ihr auch ganz einfach selbst aus Karton ausschneiden).

Aus dem Karton schneidet ihr ein Herz in der gewünschten Größe aus.  Anschließend legt Ihr das Herz auf eure Karte und nehmt den Bleistift zur Hand. Mit der Rückseite des Bleistifts, also dem Radierer, nehmt ihr Farbe auf und tupft diese zunächst eng am Herz entlang auf.

Farbe tupfen

Schon habt ihr die Form des Herzens auf eurem Untergrund. Anschließend könnt ihr um diesen ersten Kreis noch weitere Punkte setzen. Achtet darauf, dass die Herzform weiter erkennbar ist. Wer möchte, kann am Schluss noch das Innere des Herzens mit Farbe verschönern oder einen schönen Schriftzug gestalten.

Herz stempeln zum Muttertag

Hier noch ein paar Ideen für die Sprüche:

  • Alles Liebe zum Muttertag
  • Mama ist die Beste
  • Für die beste Mama der Welt
  • Schön, dass es dich gibt
  • Für meine wunderbare Mama
  • Mama, ich hab' dich lieb
  • Meine Mama ist die Beste
  • Das Beste an mir, ich hab's von dir
  • Du hast mir mein Herz geschenkt
  • Gut gemacht Mama. Ich bin toll geworden.

« Zurück12345

Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".