Pastell – nur eine Trendfarbe oder schon mehr?

Textsurfer in pastell Farben Pastellfarben sind schon nicht mehr aus dem Handel weg zu denken. Schon seit einiger Zeit sieht man, egal in welcher Branche, immer mehr Produkte in zarten Farben. Diese Farben halten natürlich auch Einzug in den Schulalltag, aber auch den "grauen" Arbeitsalltag. Es gibt kaum noch etwas auf dem Schreibtisch, das es nicht auch in einem Pastellton gibt. Pastell im BüroOb Ablagekörbe, Stifte-Köcher oder die Stifte darin: Vieles gibt es in einem zarten rosa, blau, grün und auch gelb. Auch die verschiedensten „mobilen“ Utensilien, welche z.B. in die Schule mitgenommen werden, folgen diesem Farbtrend. Viele Produkte gibt es mittlerweile in kleineren Größen, so dass sie einfacher Transportiert werden können. So z.B. Minitextmarker. Pastell

Doch woher kommen eigentlich solche Farbtrends?

Meinst beginnen diese Trends in der Modebranche. Wenn du dir in diesem Jahr die Farben der Kleidung ansiehst, wirst du diese Farben vielleicht im nächsten Jahr auch vermehrt bei Dekoartikeln und Schreibwaren finden. Die Pastellfarben sieht man in diesem Jahr auch noch in vielen Dekoelementen. Doch Pastell ist mittlerweile mehr als eine Trendfarbe. Die Farben begleiten uns schon mehrere Jahre, sodass sie sich langsam zum Standard in vielen Sortimentsbereichen entwickeln.

Was sagst du dazu? Ist Pastell für dich noch eine Trendfarbe oder gehört sie schon zum Standard?

Pastell Journals und Stifte



« Zurück1234

Über Sandra

Sandra hält gerne alles auf Bildern fest. Ihren Alltag, ihr Umfeld und ihr Essen (das als Italienerin vorzugsweise meist auch italienisch ist). Alles, was ihr wichtig ist, findet einen festen Platz in ihrer Foto-Mediathek.

Sie experimentiert gerne mit Filtern, der Ausrichtung und dem Arrangement der Motive und ist erst dann zufrieden, wenn die Fotos für sie perfekt scheinen. Außerdem ist sie sehr spontan, viel unterwegs und liebt „la dolce vita“, also das süße Leben.

Herbstliches Gestalten mit Kindern

Die Tage werden kürzer, der Regen verdrängt zunehmend die Sonne, kurz: Der Herbst steht vor der Tür. Genau die richtige Zeit, um mit deinem Kind gestalterisch aktiv zu werden. Heute möchten wir dir drei Anregungen zum herbstlichen Basteln vorstellen.

Was gibt's im Herbst schöneres, als einen ausgiebigen Spaziergang durch den bunten Wald? Wenn du nicht nur die frische Luft nutzen willst, sammle bei dieser Gelegenheit doch gleich eure Bastelmaterialien. Kastanien, Zapfen und herbstliche Blätter eignen sich hervorragend zum kreativ sein. Die klassischen Kastanienmenschen oder Tiere zu basteln macht natürlich auch Spaß. Da aber Zahnstocher zum Aufbau verwendet werden, sollte dein Kind schon ein gewisses Alter erreicht haben, um die Verletzungsgefahr zu verringern. Außerdem sind der Kreativität doch gewisse Grenzen gesetzt und so werden die Figuren auf Dauer auch langweilig.

Daher haben wir uns für dich etwas anderes überlegt.

Schnecken aus Knete

Herbstbasteln: Schnecke aus KnetmasseHierfür kannst du die gesammelten Kastanien und / oder Zapfen verwenden, um das Schneckenhaus zu bilden. Um diese Schnecken zu gestalten, benötigst du nur eine Kastanie oder einen Zapfen und Knete. Zunächst formst du aus der Knete den Schneckenkörper, der wie eine „Wurst“ aussehen sollte. Das vordere Ende wird leicht nach oben gebogen. Dann formst du aus dem Kopf noch zwei Fühler, indem du etwas Knete vom Kopf nach oben ziehst und diese dann formst. Mit einer Spitze drückst du zwei Augen in den Kopf. Zu guter Letzt setzt du als Haus die Kastanie oder den Zapfen auf den hinteren Teil. Und fertig ist eure kleine herbstliche Schnecke.

Blätter-Stempel

Bei der zweiten Idee benötigst du Laub aus dem Wald und Fingerfarben. Am besten ist es, wenn die Blätter zunächst zum Trocknen in einen dicken Katalog gelegt werden, damit sie nicht mehr zerknittert, sondern schön glatt sind. Daraufhin nimmst du ein Blatt, vorzugsweise in DIN A3, bemalst die Blätter mit Fingerfarben und benutzt die Blätter als „Stempel“. Zum Festdrücken ist ein Weinkorken ideal, weil er das Blatt nicht so schnell zerstört.

Herbstbasteln: Blätterstempel

 

Aus diesen „Blätter-Stempel-Bildern“ könnt ihr nach Belieben etwas Individuelles zaubern, indem ihr selbst noch was dazu malt, verschiedene Blätter mit unterschiedlichen Farben verwendet und die Position auf dem Blatt variiert.

Herbstbasteln: Stempeln mit Laub

Malen mit den Fingern

Nicht alle haben die Gelegenheit, Kastanien oder Zapfen zu sammeln. Trotzdem kannst du mit deinem Kind Riesenspaß haben - mit Fingerfarben. Kinder lieben das. So könnt ihr schöne Bilder malen. Ob Sonnenblumen, Blätter oder herbstliche Landschaften - eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Zum Gestalten einer Sonnenblume kann dein Kind mit der ganzen Hand einen Abdruck im Kreis machen, sodass eine Blume entsteht. Oder du nutzt nur die Fingerkuppen um Bilder zu stempeln. Als Hilfsgegenstand zum Stempeln kannst du auch Korken verwenden. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.Herbstbasteln: Sonnenblume aus Fingerfarben

Und jetzt ganz viel Spaß beim Nachmachen. Wir würden uns freuen, wenn du uns deine Werke auf Instagram zeigst. Verlinkt uns einfach auf dem Foto mit @paper_friends.

 

Übrigens: Knete und Fingerfarben erhältst du bei deinem paper friends partner oder im paper friends shop:


« Zurück12345678