Pastell – nur eine Trendfarbe oder schon mehr?

Textsurfer in pastell Farben Pastellfarben sind schon nicht mehr aus dem Handel weg zu denken. Schon seit einiger Zeit sieht man, egal in welcher Branche, immer mehr Produkte in zarten Farben. Diese Farben halten natürlich auch Einzug in den Schulalltag, aber auch den "grauen" Arbeitsalltag. Es gibt kaum noch etwas auf dem Schreibtisch, das es nicht auch in einem Pastellton gibt. Pastell im BüroOb Ablagekörbe, Stifte-Köcher oder die Stifte darin: Vieles gibt es in einem zarten rosa, blau, grün und auch gelb. Auch die verschiedensten „mobilen“ Utensilien, welche z.B. in die Schule mitgenommen werden, folgen diesem Farbtrend. Viele Produkte gibt es mittlerweile in kleineren Größen, so dass sie einfacher Transportiert werden können. So z.B. Minitextmarker. Pastell

Doch woher kommen eigentlich solche Farbtrends?

Meinst beginnen diese Trends in der Modebranche. Wenn du dir in diesem Jahr die Farben der Kleidung ansiehst, wirst du diese Farben vielleicht im nächsten Jahr auch vermehrt bei Dekoartikeln und Schreibwaren finden. Die Pastellfarben sieht man in diesem Jahr auch noch in vielen Dekoelementen. Doch Pastell ist mittlerweile mehr als eine Trendfarbe. Die Farben begleiten uns schon mehrere Jahre, sodass sie sich langsam zum Standard in vielen Sortimentsbereichen entwickeln.

Was sagst du dazu? Ist Pastell für dich noch eine Trendfarbe oder gehört sie schon zum Standard?

Pastell Journals und Stifte



« Zurück1234

Über Sandra

Sandra hält gerne alles auf Bildern fest. Ihren Alltag, ihr Umfeld und ihr Essen (das als Italienerin vorzugsweise meist auch italienisch ist). Alles, was ihr wichtig ist, findet einen festen Platz in ihrer Foto-Mediathek.

Sie experimentiert gerne mit Filtern, der Ausrichtung und dem Arrangement der Motive und ist erst dann zufrieden, wenn die Fotos für sie perfekt scheinen. Außerdem ist sie sehr spontan, viel unterwegs und liebt „la dolce vita“, also das süße Leben.

Herbstliche Fensterdeko mit Kindern basteln

DracheDer Herbst ist da, die Tage werden immer kürzer und das Wetter trüber. Warum bastelst du also nicht schöne, bunte Fensterdeko mit deinem Kind, um etwas Farbe in den Alltag zu bringen. Wir zeigen dir in unserem Beitrag ein paar Anregungen zum Nachmachen.

Außerdem haben wir eine Bastelvorlage für dich vorbereitet. Diese kannst du in der gewünschten Größe ausdrucken. Dafür musst du einfach bei deinen Druckereinstellungen die Papiergröße auswählen (in unserem Beispiel haben wir die Vorlage auf ein A4 Blatt ausgedruckt).

Tipp: Verwende beim Ausdrucken ein festeres Papier (höhere Grammzahl, z.B. 160g/qm). Dadurch kannst du die Schablone besser nutzen und sie kann auch wieder verwendet werden. Du hast die Möglichkeit die Schablone entweder mit dem Cutter auszuschneiden. Dann hast du ein Blatt, das du auf farbigen Karton legen und die Formen abzeichnen kannst. Der Vorteil dabei ist, dass dir keine Teile verloren gehen. Das Ausschneiden mit dem Cutter solltest du übernehmen (Verletzungsgefahr für dein Kind!).

Eule

Oder aber du schneidest die Schablone mit der Schere aus. Das kann dein Kind auch selbst mit einer Bastelschere machen. Auch hier legst ihr dann die einzelnen Formen auf farbigen Karton, zeichnest die Konturen nach und schneidest diese dann aus. Am Ende noch alles mit Klebestift zusammen kleben und fertig ist eure Fenster-Dekoration für den Herbst.

Um die Bastelvorlage auszudrucken, klicke hier...

Igel

Tonzeichenkarton A4 Uhlig Tonkarton 0750
Tonzeichenkarton A4 Uhlig Tonkarton 0750
Preis im paper friends shop: EUR 4,39
Zum Shop...



« Zurück12345

Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".