Die Kindergeburtstagsfeier

Der Geburtstag deines Kindes steht kurz bevor. Alle Kinder sind zur Party eingeladen, die Deko ist vorbereitet, aber dir fehlen noch Ideen zur Beschäftigung der kleinen „Racker“? Keine Panik - in diesem Beitrag haben wir ein paar Ideen für dich zusammengestellt. Egal ob Basteln, Spielen oder Essen. Hier findest du sicher passende Anregungen.

Kindegeburtstag Anregungen

Spiele:

Wer kennt es nicht aus seiner eigenen Kindheit - das Topfschlagen. Man benötigt nicht viel und es macht riesigen Spaß. Ein Topf, eine Augenbinde, ein Kochlöffel, ein kleiner Gewinn und mehrere Kinder. Schon kann das Topfschlagen beginnen. Ein Kind bekommt die Augen    verbunden, wird vorsichtig im Kreis gedreht, sodass es etwas die „Orientierung“ verliert. Dann setzt sich das Kind auf den Boden und bekommt einen Kochlöffel in die Hand. Mit diesem muss das Kind sich durch den Raum tasten. Die anderen Kinder rufen "kalt!" oder "warm!", je nachdem, ob sich das Kind dem Topf nähert oder sich weiter entfernt. Wenn es den Topf gefunden hat, schlägt es laut auf den Topf. Als Gewinn kannst du etwas nützliches vergeben, wie zum Beispiel kleine Buntstifte, Radiergummis in interessanten Formen etc.

Klopapiereinwickeln: "Deutschland sucht die nächste Super-Mumie". Es treten mehrere Teams gegeneinander an. Ein Spieler wickelt den anderen in Toilettenpapier ein. Diejenige Mannschaft, die zuerst fertig gewickelt hat, hat gewonnen.

Schnitzeljagd: Mit vielen verschiedenen Fragen und Aufgaben durch den Ort ziehen. Da kommt sicher keine Langweile auf.  Platziere an verschiedenen Stellen im Ort oder im Umkreis deiner Wohnung Zettel mit Hinweisen zum Auffinden des Schatzes. Die Hinweise können auch verschlüsselt sein, das macht es interessanter. Es können auch kleine Rechenaufgaben eingebaut werden, z.B. in Kombination mit Treppenstufen zählen. Oder Wörter, die zum Beispiel in Läden erfragt werden müssen. Jeder Hinweiszettel sollte einen Verweis auf die nächste Station enthalten.

Luftballons platzen lassen: Füge in die Luftballons Zettel ein oder kleine Gegenstände und hänge sie an die Decke, Treppe oder im Garten an Bäume. Hänge Sie so hoch, dass die Kinder hüpfen und springen müssen, um mit einer Pinnadel die Ballons zum Platzen zu bringen (bleibe aber bitte dabei wegen des Verletzungsrisikos). Wenn es heiß draußen ist, kannst du auch einige Ballons mit Wasser füllen Garantiert ein lautes und lustiges Spektakel...

Alles in allem machen Geschicklichkeitsspiele bei einer Kindergeburtstagsfeier besonders viel Spaß sind ein toller Zeitvertreib und powern die Kids richtig aus.

Anschließend kann's dann etwas ruhiger werden:

Basteln:

Zum Basteln gibt es unzählige verschiedene Ideen, vom Kneten, Kneteherstellen über Bügelperlen bis hin zu Fensterschmuck. Das Schöne am Basteln auf einem Kindergeburtstag ist, dass die Gäste etwas mit nach Hause nehmen können, das Sie an den Tag erinnert.

Taschen oder T-Shirts bemalen: Hierfür brauchst du nicht viel Material - ein paar Baumwolltaschen, Textilstifte oder Textilfarben und die Kinder können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Auch können sich die Kinder gegenseitig die T-Shirts oder Taschen gestalten und haben so ein Symbol ihrer Freundschaft.

T-Shirt Marker auf Stoff   Textilemarker

Urkunden basteln: Ein bisschen sportlicher Ehrgeiz kann ja nicht schaden. Während der verschiedensten Spiele kannst du eine Liste führen, in denen du immer die Ergebnisse einträgst. Am Ende können die Kinder Urkunden Basteln und du schreibst die erreichten Plätze drauf. Oder aber jeder bekommt einen Titel verliehen, dann ist niemand der Verlierer.

Bilder aus Bügelperlen: Es gibt Steckplatten schon in unterschiedlichsten Motiven, aber auf quadratischen Steckplatten können sich die Kinder noch super eigene Motive ausdenken.

Stiftplatte Katze mit Bügelperlen

Origamifalten: Beim Origamifalten hast du den Vorteil, dass du außer Papiere und eventuelle einem Falzbein nichts weiter brauchst. Aus den Papieren können die unterschiedlichsten Figuren gebastelt werden. Egal ob Tiere oder Blumen. Am besten nutzt du hier verschiedene Schwierigkeitsgrade für die Motive. Es gibt ja immer unter den Kinder meist die Supertalente, aber auch diejenigen, die wenig basteln.

 

Essen:

Die meisten Kinder essen gerne Muffins. Sie sind auch schnell gemacht und haben eine gute Größe. Um die Muffins noch beliebter zu machen, kannst du Muffinförmchen nehmen, die zum Thema passen und dann auch noch die Muffins mit Zuckerguss und anderen Verzierungen aufwerten. Z.B. mit Augen aus Smarties, sodass die Muffins die Kinder ansehen.Muffinförmchen Findet Dorie

Für mehr Spaß beim Kuchenessen kannst du eine Kleinigkeit mit einbacken, zum Beispiel eine ganze Kaffeebohne. Das Kind, welches die Bohne findet, bekommt dann einen Punkt oder einen Preis.

 


« Zurück123


« Zurück12345

 

 

Basteln für die Kinder-Faschingsparty

Es dauert nicht mehr lange, dann heißt es wieder „Helau!“, „Alaaf!“ oder „Ahoi!“

Wenn du auch in der Faschingszeit nichts von der Stange möchtest, schau’ dir unsere Tipps an, wie du für dein Kind etwas Individuelles schaffen kannst.

Gesichtsmasken

An Fastnacht dürfen tolle Gesichtsmasken nicht fehlen. Sie runden das Kostüm ab und sorgen auch für viel Spaß beim Gestalten. Für die Masken benötigst du einen Pappteller, eine Schnur oder ein Gummiband und Farbe.

Zunächst zeichnest du die gewünschten Ausschnitte, z. B. für Augen, Nase und Mund ein. Empfehlenswert ist es, diese auch sofort auszuschneiden, da sie nach dem Auftragen der Farbe nicht mehr zu erkennen sind. Das Ausschneiden sollte ein Erwachsener übernehmen, da es am besten mit einem Skalpellmesser funktioniert. Als nächstes geht es um das Gestalten der Maske. Dein Kind kann hierbei seiner Fantasie freien Lauf lassen und die Masken bemalen, mit Stickern bekleben oder auch Figuren ausstanzen. Zum Schluss kommt rechts und links jeweils ein kleines Loch durch das eine Schnur oder ein Gummiband gezogen wird. Damit hält die kreative Maske prima vor dem Gesicht deines Kindes.

Becher-/ Glaskappen

Karneval ist Partyzeit!

Ob auf einer Kinder-Faschingsparty oder einem Kindergeburtstag – in dem Trubel kommt es oft bei den Gläsern zu Verwechslungen. Das führt oft dazu, dass sich die Gäste häufig ein neues Glas nehmen. Sucht du eine Idee, wie du diesem Problem vorbeugen und aus deinen Gläsern einen echten Hingucker machen kannst? Dann bastle doch einfach Glaskappen in Form von Kegeln. Für die Kegel benötigst du buntes Papier, vorzugsweise Tonpapier, da dieses fester und standfähiger ist. Zunächst schneidest du das Papier rund aus. Am besten nimmst du als Maß den Durchmesser deiner Gläser plus ca. 5 cm, damit der Kegel perfekt drauf passt.

Rechenbeispiel: wenn der Becher einen Durchmesser von 6,5 cm hat  werden 5 cm für den Rand   dazugerechnet.  6,5 cm + 5 cm = 11,5 cm, d. h. wir schneiden einen Kreis mit 11,5 cm Durchmesser aus.

Nun kann dein Kind die Kappen beschriften, bekleben und nach Herzenslust gestalten. Als nächstes wird ein Schnitt bis zur Mitte des Kreises gemacht, das heißt, der Schnitt ist in unserem Beispiel 5,75 cm. Dieser dient dazu, die rechte und linke Seite zu überlappen. Die beiden Enden werden etwa 8 cm überlappt damit die Kegelform entsteht. Mit einem Klebestreifen oder Kleberoller wird alles fixiert. Beim Überlappen entsteht unten ein kleiner Rand. Dieser wird dann noch mit einer Schere gerade geschnitten. Da der Deckel in diesem Zustand jedes Mal vom Glas runtergenommen werden muss um etwas trinken zu können, ist es praktisch, die Spitze des Kegels abzuschneiden. Durch die entfernte Spitze entsteht ein Loch, in dem ein Strohhalm seinen Platz findet. Der Strohhalm dient auch dazu, dass die Kappe besser auf dem Glas hält.

Partyhütchen

Mit dieser Methode kannst du natürlich nicht nur schöne Glaskappen herstellen, sondern auch tolle Partyhütchen zum Aufsetzen. Für diese verwendest du ebenfalls Tonpapier. Es wird ebenfalls ein Kreis ausgeschnitten. Diesen kannst du frei wählen, je nachdem welche Größe des Hütchens du später haben möchtest. Genau wie bei der Glaskappe machst du einen Schnitt bis zur Mitte, um beide Enden überlappen und einen Kegel formen zu können. Aber Achtung, hier musst du ein Viertel des Kreises ausschneiden, um das Hütchen formen zu können. Bevor du dies machst geht es wieder ans Gestalten deiner Hütchen. Nun fehlen nur noch zwei kleine Löcher rechts und links um dort eine Schnur durchziehen zu können. Diese ergibt dann deine Halterung damit dein Hütchen nicht nach dem ersten Schritt schon verloren geht.

Indianerschaumkuss

Auch das Essen bei einer Kinderparty kannst du kreativ gestalten.Viele Kinder lieben Schaumküsse. Als Süßigkeiten auf einer Faschingsparty, kann man den Schaumkuss ganz leicht aufpeppen. Mit etwas Zuckerguss, kannst du Augen machen. Mit einem Papierstreifen legst du eine Banderole um den oberen Schaumkuss, diese wird an der hinteren Seite mit einem Stück Kleber befestigt. Zwischen das Papier und den Schaumkuss wird eine Feder gesteckt und fertig ist der Indianerschaumkuss.

Alles was du zum Basteln brauchst findest du bei deinem paper friends Partner oder hier...


Über Carina

Ohne ihren ersten Kaffee morgens ist sie noch nicht ansprechbar. Sie ist ein totaler DIY-Fan und sucht am liebsten über Pinterest nach neuen Ideen zum Basteln. Egal ob basteln, dekorieren oder verzieren - alles muss selbst ausprobiert werden und erst wenn sie davon überzeugt ist, zeigt sie es auch anderen. Am liebsten setzt sie sich mit ihren Freundinnen zusammen und probiert neue Bastelanleitungen gemeinsam aus, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Carina ist also ein echter "paper friend".