Wofür brauche ich eine Schreibtischunterlage?

Es gibt unzählige Varianten von Schreibunterlagen für Schreibtische, ob aus Plastik, Papier oder Pappe. Zum Selbstgestalten, Beschreiben oder bereits fertig gestaltete. Auch die unterschiedlichsten Maße an Matten stehen zur Verfügung. Doch welche ist wofür am besten geeignet und wo finde ich die für mich passende Schreibtischunterlage?

Schreibtischunterlagen aus Papier

Fangen wir zunächst mal mit den beschreibbaren Schreibtischunterlagen an. Diese sind besonders praktisch, da man hier schnell einmal kurze Notizen aufschreiben kann und so immer ein „Schmierblatt“ zur Verfügung hat. Diese Unterlagen sind vor allem oft in Büros anzutreffen. Ein Anwendungsbeispiel: Das Telefon klingelt. Du bekommst eine kurze Info mit der du noch weiter arbeiten musst, wie zum Beispiel eine Kundennummer. Diese ist dann schnell auf einer solchen Unterlage notiert. Meist haben diese Unterlagen auch einen Kalender aufgedruckt, so dass man einen schnellen Überblick über das Jahr hat. Auch gibt es Varianten, die für jeden Wochentag einen Zeitstrahl haben, so dass Termine eingetragen werden können. Diese Unterlagen sind im Prinzip verleimte Blöcke, d.h. es können einzelne Blätter abgerissen werden, so dass wieder eine neue, freie Schreibfläche entsteht.

Wochentagsübersicht 

Doch Papierunterlagen gibt es auch noch im kreativen Bereich. Hier sind Bilder abgedruckt, die ausgemalt werden können, wenn mal eine kleine Auszeit gewünscht ist.

Schreibtisch-Unterlage aus Plastik

Nicht nur, dass es diese Unterlagen in den verschiedensten Größen gibt: Von A4 bis A1 und unterschiedlichste Sondermaße. Nein es gibt sie auch noch mit allerlei Zusatzfunktionien, wie z.B. einer Sichtfolie, unter die wichtige Unterlagen gelegt werden können oder auch Fotos und Erinnerungen. Diese Matten gibt es auch mit einer Jahreskalenderübersicht. Meist sind hier 3 Jahre abgebildet, so dass man auch in die Zukunft planen kann.

Schreibtischunterlage mit Sichthülle

Schreibtischunterlagen zum Lernen der richtigen Haltung beim Schreiben

Es gibt auch Übungsunterlagen für die richtige Schreibhaltung. Auf diesen ist ein Block dargestellt. Auf diese Stelle sollte das Blatt gelegt werden, damit die ideale Schreibposition eingenommen werden kann. Das ist insbesondere bei Linkshändern sinnvoll, die gerne zu einer verkrampften Schreibhaltung neigen. Es gibt diese Schreibhilfen aber auch für Rechtshänder.

Schneidematte als Schreibtischunterlage

Schneidmatten sind gerade bei Bastlern sehr beliebt als Schreibtischunterlage, da man auf diesen mit Cuttermessern schneiden kann, ohne den Schreibtisch zu beschädigen. Zwar sind sie in der Regel härter, als eine normale Schreibunterlage, aber im Prinzip genau so gut geeignet.

Doch wozu dienen diese Unterlagen jetzt eigentlich?

Prinzipiell sorgen Schreibtischunterlagen dafür, dass man einen guten Untergrund zum Schreiben hat. Gerade die Matten aus Plastik haben auf der Unterseite meist Schaumstoff, so dass sie rutschfest liegen und man ein angenehmes weiches Schreibgefühl hat, auch wenn nur ein einzelnes Blatt vor einem liegt, auf das geschrieben wird.

Natürlich schützen die Schreibmatten aber auch den Schreibtisch. Insbesondere bei Schreibanfängern, die den Druck noch nicht richtig dosieren können, aber auch bei malenden Kindern wird die Schreibtischoberfläche geschont.

Schreibtischunterlage Unterseite


« Zurück1234